Fundstück der Woche #3: Bibliotheksblogs

Heute ist mir ein sehr gut gelungener deutschsprachiger Blog zu Bibliotheken über den virtuellen Weg gelaufen, den ich an dieser Stelle allen empfehle, die sich intensiv mit Bibliotheken auseinandersetzen: LIBREAS. Da hätt ich mich heute Morgen fast festgelesen. Aber mich rufen Interviews aus und über die Lincoln College Library in Oxford. Also erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Für alle, die nicht genug bekommen können, gibt’s auch noch die Möglichkeit, bei wordpress alle Blogs zu Bibliotheken bzw. Libraries  rauszusuchen und endlos zu surfen.

Creative Commons License

Fundstück der Woche #2: Promovierenden- und Postdoc-Portal

Was lange währt wird endlich gut! Ich freue mich sehr, dass Beharrlichkeit sich auszahlt, wenn nicht direkt für mich, so doch für die nachkommenden Generationen des wissenschaftlichen Nachwuchses! Mein Wunsch nach gebündelten, gut aufbereiteten Informationen für Nachwuchsforschende wurde erhört!

Falls Du promovieren willst, es bereits tust, das an der Uni Konstanz vorhast oder bereits machst, dann hilft Dir das Promovierenden-Portal weiter. Hier sind erstmalig alle Infos gesammelt rund um die Promotion! Das sind nützliche Tipps, Hinweise, Workshops, Weiterbildungen, Beratung, Coaching, AnsprechpartnerInnen zur Planung von Forschungsaufenthalten im Ausland etc., tutti rund um die Promotion. Von der Entscheidung für oder gegen die Diss bis hin zu Disputationstrainings und Seminaren zum Thema „Publizieren als DoktorandIn“ gibt es nahezu alles.

Selbiges gibt es auch für Post-Docs!

Und besonders schön finde ich, dass sich vieles auch für Nicht-KonstanzerInnen nutzen lässt!

Großer Dank für diese neue Infrastruktur gilt dem Team des Academic Staff Development der Uni KN.

Creative Commons License

Fundstück der Woche: Deutsche Bibliotheksstatistik online

I love IT! Wunderbare www-Welt! So einfach kann Recherche sein, und so überwältigend gut kann Service sein! Das Fundstück der Woche ist die Deutsche Bibliotheksstatistik online.

Seit Mitte August ist die endgültige Version der Deutschen Bibliotheksstatistik 2010 online und direkt hier im Überblick verfügbar. Was könnte man sich mehr wünschen? Eine gezielte Auswertung einzelner Variablen für einen bestimmten Bibliothekstyp? Voila: Die „Variable Auswertung“ bietet das! Ich bin sehr begeistert von diesem Angebot. Zunächst kann eine Länderauswahl (Deutschland, Österreich) getroffen werden, dann kann man einen Bibliothekstyp auswählen (z.B. Uni-Bib), dann einen Zeitraum innerhalb der letzten 11 Jahre festlegen, dann die interessierenden Variablen auswählen, wenn man mag sogar auf einzelne Bibliotheken fokussieren und sim-sala-bim erhält man die gewünschten Daten in html, xls oder csv Format. Wow!

Creative Commons License